DSC_7714.jpg

Bewegte Schwangerschaft

Kombination aus Gesundheitsförderung, Yoga, Pränatale Psychologie, Hypnobirthing uvm.

Gemeinsam werden wir schwitzen, lachen, entspannen und dir auf ganzheitliche Weise etwas Gutes tun!

Wir beginnen mit einer gemeinsamen Atemübung zum Ankommen

Sanft starten wir im Warm Up und danach darf es auch anstrengend werden und es darf geschwitzt werden!

Nach einem Cool Down gibt es eine angeleitete Abschlussentspannung

Ganz liebevoll - jedes mal neu - um mit deinem Baby in Kontakt zu treten.

Workshop und Kurse für Vereine, Gesundheitszentren, Erwachsenenbildungszentren, Schulen oder Gruppen ab 4 Personen gerne auf Anfrage.

Start: MI 15.09.2022 / 09:30 Uhr

Seminarhof Freinatur Obgrün 18

Teilnahme Live und Online möglich!

7 Einheiten + 1 Bonuseinheit

149 €

GF Mütter.jpg

Bindung

„Man kann nur ent-binden, wenn es zuvor Bindung gibt.“
Prof.Dr.med.Sven Hildebrandt

Geburt & Kultur

Die Geburt wurde in unserer Kultur zu einem Medizinischen Akt, aus evolutionärer Sicht ist sie aber etwas zauberhaftes und Heiliges. Die medizinische Sicht bildet nur einen Teilaspekt des Gebärens, unerlässlich ist der Zugang zum Besonderen, zum Stillen zum Innigen dieses Lebensmomentes zu finden.

 

Frau sein und die Verhaftung in der eigenen Weiblichkeit spielen eine genau so wichtige Rolle für eine innige Verbindung in der Schwangerschaft wie die Mutter-Kind-Bindung. (vgl. Prof.Dr.med.Sven Hildebrandt, Hypnobirthing, Dresden,2015) Die eigene Weiblichkeit auszuleben und eine innige Verbindung zum eigenen „Frau sein“ zu haben, stellt für viele nicht nur werdende Mütter eine Herausforderung dar.

Durch die bewusste Auseinandersetzung mit dem eigenen Körper und dem Baby im Bauch, begleite ich Frauen zu einem positiven und ausgewogenen Embodiment mit liebevollen Ansätzen aus dem Hypnobirthing und der pränatalen Psychologie.

Aus der pränatalen Psychologie wissen wir heute, dass vor allem das ungeborene Kind im Mutterleib von psychischem und körperlichem Wohlbefinden profitiert. Die große Liebe beginnt bereits im Mutterleib, die unglaubliche Verbundenheit der schwangeren Frau zu ihrem Baby ist ein wahres Wunder des Lebens.

 

Die angewandten Hypnobirthing Ansätze, welche das Verhalten und die Erfahrungen der werdenden Mutter ins Zentrum vorgeburtlichen Erlebens stellen, spielen eine wichtige Rolle für eine entspannte Geburt. Durch die Verbindung verschiedener Ansätze begleite ich Frauen durch ihre Schwangerschaft, mit liebevollen Übungen, Geschichten, Beckenbodentrainings, Atemtechniken, Meditationen und Yoga. Es geht um die Verbindung mit dem ungeborenen Baby und die Verbindung zur inneren Urfrau.

 

Die Geburt ist ein heiliger Meilenstein zwischen Mutter und Kind und es ist mir eine große Ehre, mit Wissenschaft und Ganzheitlichkeit, Frauen auf ihrem individuellen Weg dahin zu begleiten.

Geburt & Weiblichkeit

Geburt & Frau Freinatur

Geburt & Pränatale Psychologie

Geburt & Hypnobirthing

Geburt & Meilensteine

DSC_2641.jpg
DSC_2641.jpg

Gesundheitsfördernde Aspekte von Bewegung in der Schwangerschaft

Jede Bewegung ist besser als KEINE Bewegung!

Postitive Aspekte durch Bewegung in der Schwangerschaft zeigen sich vor allem in den Bereichen:

  • Gestationsdiabethes

  • Präklampsie

  • Depression

  • Wehen & Geburtsvorbereitung

Zu den Bewegungsempfehlungen:

Anatomische und physiologische Veränderungen, die im Zuge der Schwangerschaft stattfinden, um ein gesundes Heranwachsen des Fötus sowie die Aufrechterhaltung der mütterlichen Homöostase zu gewährleisten, sind im Rahmen der Formulierung von konkreten Bewegungsempfehlungen für Schwangere zu berücksichtigen. Durch einen veränderten Hormonspiegel von Östrogen und Relaxin kommt es unter anderem zu Auflockerungen der Bänder, Ödemen, einer Gewichtszunahme sowie zu Fehlhaltungen, meist in Form eines Hohlkreuzes. Dadurch werden das muskoloskeletale System und die Gelenke vermehrt belastet und rufen häufig Beschwerden in Form von Rückenschmerzen, Schmerzen im Schambereich und Nervenirritationen in den Extremitäten hervor. Auch im Bereich des kardiovaskulären und respiratorischen Systems kommt es zu Anpassungen, um die Anforderungen des heranwachsenden Fötus zu kompensieren. Die Ruheherzfrequenz steigt in Internationale Bewegungsempfehlungen während der Schwangerschaft 32 etwa um zehn Schläge pro Minute, der Blutdruck sowie der periphere Gefäßwiderstand sinken und die Atemfrequenz wird erhöht. Damit einher gehen ein erhöhtes Atemzugvolumen und eine erhöhte Sauerstoffaufnahme (Shivakumar et al., 2011, S. 236).

DSC_7709.jpg